TypoTools 4 Banner

  Startseite > Download > TypoTools 4

Download von TypoTools 4 für Word 2000-2010 (32-bit, 64-bit) und Windows (32-bit, 64-bit)

Bitte lesen Sie vor dem Download von TypoTools 4 die nachfolgenden Lizenzbestimmungen (Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) für TypoTools 4) aufmerksam durch. Zusätzlich können Sie die EULA als pdf-Datei hier herunterladen. Um den Download starten zu können, müssen Sie durch Klick auf »Akzeptieren« dem Endbenutzer-Lizenzvertrag zustimmen.

 

Bitte beachten Sie die Installationshinweise, die nach Start des Setups angezeigt werden!

 

Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) für TypoTools 4

Bitte lesen Sie vor der Installation und dem Gebrauch von TypoTools die hier aufgeführten Nutzungsbedingungen aufmerksam durch. Mit der Installation der Dokumentvorlage »TypoTools« wird zwischen dem Entwickler von TypoTools (Michael Lenz), nachfolgend als »Lizenzgeber« bezeichnet, und dem Endbenutzer bzw. der Endbenutzerin (nachfolgend als »Lizenznehmer« oder »Nutzer« bezeichnet) der folgende rechtsgültige Vertrag über die Nutzung der Software TypoTools 4 getroffen. Die Lizenzbedingungen schließen die Dokumentvorlagen selbst (TypoTools.dot, TypoTools2007.dotm), sämtliche Dateien des Installationspaketes von TypoTools und ggf. vom Entwickler zur Verfügung gestellte Updates mit ein, insofern letzteren keine gesonderten Lizenzbedingungen beiliegen. Mit der Installation, dem Kopieren, dem Download oder der Nutzung der Software TypoTools durch den Lizenznehmer bestätigt dieser die Kenntnis der und sein Einverständnis mit den nachstehenden Lizenzvereinbarungen. Ist der Nutzer mit den nachstehenden Endnutzer-Lizenzvereinbarungen (EULA) oder einzelnen Teilen daraus nicht einverstanden, ist eine Nutzung von TypoTools nicht gestattet. In diesem Fall hat der Nutzer dafür Sorge zu tragen, dass die Setuproutine und ggf. von ihm bereits installierten Komponenten wieder aus seinem System entfernt werden. Dies betrifft die Löschung des Installationsordners sowie der eigentlichen Dokumentvorlagen, insofern dies nicht bereits von der Deinstallationsroutine durchgeführt wurde.

1    Das Produkt »TypoTools 4« für Microsoft Word 

1.1  TypoTools ist eine Software für Microsoft Word. Sie kann als Dokumentvorlage genutzt und/ oder als Add-In permanent in Microsoft Word integriert werden. Sie beinhaltet verschiedene Werkzeuge in Form von VBA-Makros, die die typografische Gestaltung, das Layout und das Verfassen von Texten mit Microsoft Word erleichtern sollen.

1.2  TypoTools 4 ist Shareware und in drei Versionen erhältlich: Die Lite-Version ist kostenfrei im Rahmen dieser Lizenzbestimmungen nutzbar. Durch den Erwerb einer kostenpflichtigen Standard- oder Professional-Lizenz kann der Lizenznehmer den Umfang von TypoTools entsprechend der im Handbuch dargestellten Funktionsübersicht erweitern. Zur Freischaltung ist eine erneute Installation der Setup-Routine mit Eingabe der erworbenen Lizenznummer erforderlich. Wenn nicht ausdrücklich im Text Anderes angegeben ist, beziehen sich die Lizenzbestimmungen dieser EULA auf alle drei TypoTools-Versionen. Die Nutzung von TypoTools 4 Lite wird in diesem Zusammenhang als Nutzung einer kostenfreien Lizenz verstanden und unterliegt ebenfalls dieser EULA.

1.3  Der Funktionsumfang von TypoTools sowie Hinweise zur Benutzung werden ausführlich im Benutzerhandbuch (TypoTools Dokumentation) dargestellt. Die Dokumentation wird im Rahmen der Installationsroutine von TypoTools mitgeliefert und kann unabhängig des Setup-Paketes auf der TypoTools-Homepage vor Download des Paketes eingesehen werden.

2    Nutzung 

2.1  Der Lizenznehmer erhält vom Lizenzgeber ein einfaches, nicht ausschließliches Recht zur Nutzung der Dokumentvorlage TypoTools 4, das zeitlich unbeschränkt gültig ist. Die Lite-Version von TypoTools 4 darf auf einer beliebigen Anzahl von Rechnern eingesetzt werden. Eine Standard-Lizenz gestattet dem Lizenznehmer, TypoTools auf einem einzelnen PC-System zu installieren. Eine Professional-Lizenz berechtigt zur gleichzeitigen Installation auf zwei PC-Systemen (z.B. PC und Notebook). Eine Installation von TypoTools auf einem System vernetzter PCs setzt den Erwerb einer der Einzel-PC-Zahl äquivalenten Zahl entsprechender Professional-Lizenzen voraus. Informationen zu Mehrplatz-, Firmen- oder Campuslizenzen können beim Lizenzgeber angefordert werden.

2.2  Die Standard- und Professional-Lizenzen für TypoTools sind personengebunden. Der Lizenznehmer ist dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, dass TypoTools nur im Rahmen dieser Lizenzbedingungen eingesetzt wird. Falls ein PC-System von mehreren Personen benutzt wird und der Lizenznehmer nicht sicherstellen kann, dass nur er selbst auf TypoTools zugreifen kann, muss für den PC eine entsprechende Zahl von Lizenzen (je nach Nutzerzahl des PC-Systems) erworben werden.

2.3  Die Lite- und Standard-Versionen berechtigen ausschließlich zum Einsatz von TypoTools 4 im privaten Bereich. Für den Einsatz im gewerblichen Bereich ist der Erwerb einer Professional-Lizenz zwingend erforderlich. Als gewerbliche Nutzung wird hier der Einsatz in Betrieben und Unternehmen, insbes. im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit und/ oder mit einem kommerziellen Hintergrund, verstanden. Ausschlaggebend für die Unterscheidung von privatem und gewerblichem Bereich ist neben dem kommerziellen Hintergrund, ob ein mit Hilfe von TypoTools optimiertes Dokument veröffentlicht wird: Wird ein Dokument nur einem genau erfassbaren Personenkreis zugänglich gemacht (Beispiel: Seminararbeit in Schule oder Hochschule), genügt eine Standard-Lizenz. Erfolgt nach Dokumenterstellung eine Veröffentlichung (Printmedien, Internet), ist dafür eine Professional-Lizenz erforderlich.

2.4  TypoTools darf vom Nutzer für die Erstellung von Dokumenten in jeglicher Form eingesetzt werden. Sollte mit Hilfe des Einsatzes von TypoTools ein Dokument erzeugt werden, das anschließend vom Nutzer publiziert wird (auch auf kommerzielle Weise), so liegen die Rechte für erstellte Dokumente (als Endprodukte) selbstverständlich beim Nutzer. Bei einer Veröffentlichung hat der Lizenznehmer dafür Sorge zu tragen, dass die Dokumentvorlagen (TypoTools.dot, TypoTools2007.dotm) nicht weitergegeben werden.

2.5  Die Urheberrechte für das Softwarepaket TypoTools liegen beim Lizenzgeber. Quellcode und Makros von TypoTools wurden vom Lizenzgeber mit einem Anzeigeschutz versehen. Jedwede Umgehung dieses Schutzes, Dekompilierung der Software, Veränderung der Dokumentvorlage oder einzelner Dateien des Softwarepakets sowie des Quellcodes ist untersagt. Eine Ausnahme bildet im Einzelfall eine durch den Lizenzgeber angeleitete Veränderung einzelner Dateien im Rahmen von Supportvorgängen. Letztere Ausnahme setzt die persönliche Kontaktaufnahme des Lizenznehmers mit dem Lizenzgeber bzw. eine vom Lizenzgeber im Supportbereich der TypoTools-Homepage veröffentlichte Anleitung zur Fehlerbehebung voraus.

2.6  Vom Lizenzgeber wird unter bestimmten Voraussetzungen eine kostenfreie Vollversion oder eine 14-Tage-Testversion von TypoTools zur Verfügung gestellt (bspw. für Presse, Redaktionen und andere Testzwecke). Diese Versionen bieten einen uneingeschränkten Funktionsumfang, der demjenigen der Professional-Version von TypoTools entspricht. Der Lizenzgeber entscheidet im Einzelfall darüber, ob eine derartige Version zur Verfügung gestellt wird; es besteht demnach keinerlei Anspruch auf den Erhalt einer derartigen Version. Die Lizenzen dieser Versionen von TypoTools sind im Infobereich der Software eindeutig als "Presse-Vollversion" oder "14-Tage-Testversion" gekennzeichnet. Die "14-Tage-Testversion" von TypoTools wird nach Ablauf der Testphase automatisch zur Lite-Version gewandelt. Die "Presse-Vollversion" berechtigt den Lizenznehmer zu einer zeitlich unbeschränkten Nutzung der Software. Zusätzlich dürfen diese Presse-Vollversionen durch den Lizenznehmer im privaten Bereich eingesetzt werden. Die Presse-Vollversion darf (im Gegensatz zu einer erworbenen Professional-Lizenz) nicht für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden. Einzige Ausnahme bildet in diesem Zusammenhang der Test von und Bericht über TypoTools. Lizenznehmer einer Presse-Vollversionen, die TypoTools für andere kommerzielle Zwecke einsetzen möchten, können auf Anfrage eine stark rabattierte Professional-Lizenz erwerben. Eine Weitergabe des Lizenzcodes der Presse-Vollversion an Dritte oder die Veröffentlichung der erhaltenen Seriennummer sowie eine Weiterveräußerung der Lizenz sind ausdrücklich untersagt. Zudem besteht bei der Nutzung der Presse-Vollversion kein Anspruch auf Support.

3    Weitergabe/ Veröffentlichung/ Weiterveräußerung 

3.1  Eine Weitergabe der Lite-Version von TypoTools (im Sinne des Shareware-Status) ist vom Lizenzgeber ausdrücklich gestattet und erwünscht. Dabei darf jedoch nur das komplette Installationspaket von TypoTools (für alle Versionen identische Setup-Datei) an Dritte weitergegeben werden. Eine Weitergabe einzelner Dateien des Softwarepakets (insbes. der Dokumentvorlagen TypoTools.dot und TypoTools2007.dotm) oder der persönlichen Lizenznummer wird ausdrücklich untersagt.

3.2  Eine Veröffentlichung von TypoTools oder einzelner Teile auf Datenträgern, im Internet oder über andere Verbreitungswege ist nur mit Hinweis auf den Shareware-Status der Software gestattet. Erfolgt eine derartige Veröffentlichung vor einem kommerziellen Hintergrund (bspw. Shareware-, Add-In- oder Vorlagesammlungen auf kostenpflichtigen Medien, so ist dies ausschließlich mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet. Anfragen können per E-Mail oder auf postalischem Wege unter Angabe des Verwendungszweckes und der Art der Nutzung an den Autor gerichtet werden. Die Ausgabe der Dokumentvorlage oder einzelner Teile als Werke des Nutzers bzw. Dritter ist ausdrücklich untersagt und stellt einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar. Die Veröffentlichungsrechte für TypoTools liegen ausschließlich beim Lizenzgeber.

3.3  Die Weitergabe einer persönlichen Lizenz der Standard- oder Professional-Version ist nicht gestattet, da die Lizenz persönlich an den Lizenznehmer gebunden ist. Dementsprechend ist auch ein Weiterverkauf einer persönlichen Lizenz untersagt.

3.4  Jedwede andere Nutzung von TypoTools, die nicht durch die vorherigen Bestimmungen ausdrücklich gestattet wurde, ist ohne schriftliche Einverständniserklärung des Lizenzgebers untersagt. Dies gilt insbesondere im Falle einer kommerziellen Distribution von TypoTools. Im Zweifelsfall sind die Bestimmungen des deutschen Urheberrechts bindend, insofern der Autor nicht ausdrücklich im Rahmen dieser EULA die Nutzung und Verbreitung der TypoTools unter bestimmten Rahmenbedingungen gestattet.

4    Sorgfaltspflichten des Lizenznehmers 

4.1  TypoTools ist eine Software, die geringfügige Änderungen am Inhalt von mit Microsoft Word erstellten Dokumenten durchführt. Die Änderungen am Fließtext beschränken sich auf den Austausch einzelner Zeichen oder Zeichenkombinationen. Zudem ist die Funktionalität von TypoTools an eine fehlerlose Installation von Microsoft Word gebunden. Da eine unendliche und unüberschaubare Vielfalt möglicher Dokumentvarianten hinsichtlich Form und Inhalt angenommen werden muss, kann nicht in jedem Einzelfall garantiert werden, dass die Funktionen von TypoTools bei jedem erdenklichen Dokument fehlerfrei funktionieren oder zum gewünschten Ergebnis führen. Aus diesen Gründen fallen dem Lizenznehmer die im Folgenden dargelegten besonderen Sorgfaltspflichten zu.

4.2  Der Lizenznehmer ist dazu verpflichtet, vor dem Einsatz von TypoTools die mitgelieferten Bedienungsanleitungen, Hinweise im Hilfesystem und LiesMich-Texte sorgfältig zu lesen, um Benutzerfehler im Umgang mit TypoTools auszuschließen.

4.3  Vor dem Einsatz von TypoTools an einem Dokument (insbes. bezüglich der Funktionen »Automatische Konvertierung« und »Dokumentlayout ändern«) verpflichtet sich der Lizenznehmer, eine Sicherungskopie seines Originaldokument unter einem anderen Dateinamen zu speichern bzw. die Änderungen mit TypoTools nicht am Originaldokument vorzunehmen, so dass bei unerwünschten Ergebnissen zum Ursprungszustand des Dokumentes zurückgekehrt werden kann. Dies gilt im besonderen Maße für Dokumente, die sensible Daten beinhalten, nur unter großem Aufwand wiederhergestellt werden könnten oder deren Verlust einen Schadensfall für den Lizenznehmer bedeuten würde. Die TypoTools-Option zur Erstellung einer Sicherheitskopie ist in diesem Zusammenhang nicht als hinreichend zur Gewährleistung der Datensicherheit zu sehen, da dem Lizenznehmer letztlich die Verantwortung für die Sicherheit seiner Dokumente obliegt.

4.4  Die Deaktivierung der TypoTools-Option zur Erstellung einer Sicherheitskopie ist nur für versierte Nutzer und Dokumente mit nicht-sensiblen Daten vorgesehen. Das Risiko für Schäden, die durch eine Aktivierung hätten vermieden werden können, trägt der Lizenznehmer.

4.5  Der Lizenznehmer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine manuelle Unterbrechung der automatischen Konvertierungsroutinen von TypoTools dazu führen kann, dass ein Dokument nur teilweise konvertiert wird oder im schlimmsten Fall zum Verlust des Dokumentes führen kann. Für den Fall einer vermeidbaren, insbes. vorsätzlichen, manuellen Unterbrechung automatischer TypoTools-Routinen (bspw. durch unsachgemäßes Beenden von Word mittels des Taskmanagers) besteht kein Anspruch auf Gewährleistung, Support oder Haftung des Lizenzgebers.

4.6  Der Lizenznehmer ist für die Makro-Sicherheit seiner Word-Version(en) selbst verantwortlich. Vom Wählen einer niedrigen Sicherheitsstufe für Makros in Microsoft Word wird abgeraten. Zudem wird dem Lizenznehmer empfohlen, eine Antivirensoftware einzusetzen, die in der Lage ist, Makroviren zu erkennen, und diese Software durch regelmäßige Updates auf dem neuesten Stand zu halten. Der Lizenzgeber garantiert, dass das Installationspaket von TypoTools keine Makroviren enthält. Letztere können aber nach Installation die TypoTools-Dokumentvorlage befallen, falls sie sich zuvor schon auf dem PC-System befunden haben. Zudem ist ohne Antivirensoftware jederzeit eine nachträgliche Neuinfektion möglich.

5    Gewährleistung/ Support 

5.1  Die folgenden Bestimmungen bezüglich Gewährleistung und Haftung finden in dem Fall Anwendung, dass sie nicht durch entsprechende Regelungen eines Resellers (bspw. »Share-it«) ersetzt werden. Im letzteren Fall gelten ausschließlich die beim Kauf einer Lizenz zwischen Lizenznehmer und Reseller vereinbarten Regelungen.

5.2  Gewährleistungsansprüche werden an der Beschreibung der Funktionen von TypoTools durch den Lizenzgeber gemessen, die von letzterem in detaillierter Form im Benutzerhandbuch von TypoTools 4 und dessen Ergänzungen dargestellt werden. In diesem Zusammenhang wird zudem vom Lizenzgeber auf mögliche bzw. bekannte Probleme beim Einsatz von TypoTools verwiesen, die von Gewährleistungsansprüchen ausgenommen sind bzw. durch eine manuelle Endkorrektur des Dokuments durch den Lizenznehmer vorgenommen werden müssen (bspw. Unterscheidung von Apostrophen und Anführungszeichen bzw. Richtigkeit von Ligaturen). Falls im Benutzerhandbuch der Entwicklungsstatus einer Funktion als noch nicht komplett abgeschlossen deklariert wird oder auf eingeschränkte Funktionalitäten einzelner Funktionen verwiesen wird (bspw. automatische Blocksatzprüfung), sind diese ebenfalls von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.

5.3  Maßgeblich hinsichtlich der Gewährleistung ist, ob die in der Softwaredokumentation beschriebenen Funktionen in einem durchschnittlichen Dokument das erfüllen, was sie hinsichtlich ihrer beschriebenen Funktion leisten sollen. Im Zweifelsfall gilt in diesem Zusammenhang als durchschnittliches Dokument das mit dem Softwarepaket mitgelieferte Beispieldokument.

5.4  Im Falle einer Fehlleistung von TypoTools, die zu einem Gewährleistungsanspruch führen kann, ist der Lizenznehmer verpflichtet, dem Lizenzgeber unverzüglich den Fehler anzuzeigen. Hinreichend ist dazu die Kontaktaufnahme mit dem Support per E-Mail. Letztere muss eine detaillierte Beschreibung des Fehlers enthalten. Gegebenenfalls kann eine Fehlerprüfung oder -beseitigung voraussetzen, dass vom Lizenznehmer einzelne Dateien des Softwarepaketes und/ oder das Dokument, bei dessen Bearbeitung der Fehler aufgetreten ist, dem Lizenzgeber zur Einsicht zugänglich gemacht werden müssen.

5.5  Für den Fall eines berechtigten Gewährleistungsanspruches wird dem Lizenzgeber eine zweiwöchige Frist eingeräumt, den Mangel durch eine Anpassung der Programmierung zu beheben. Die Nachbesserung durch den Lizenzgeber hat hier Vorrang vor anderen Möglichkeiten der Gewährleistung. Gelingt dem Lizenzgeber die Nachbesserung innerhalb der festgelegten Frist nicht, ist auf Wunsch des Lizenznehmers innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungszeit ein Rücktritt vom Vertrag oder Minderung möglich.

5.6  Eine Selbstbeseitigung des Fehlers durch den Lizenznehmer oder eine Beauftragung Dritter mit der Fehlerbeseitigung durch den Lizenznehmer ist ausgeschlossen. Da TypoTools nicht zwingend für die Erstellung von Word-Dokumenten erforderlich ist, ist ein Schadenersatz für nachweisbare Schäden, wie bspw. entgangenem Gewinn, ausgeschlossen.

5.7  Der Lizenzgeber stellt verschiedene Supportmöglichkeiten für den Lizenznehmer zur Verfügung. Häufig auftretende Fehler und Lösungen werden auf der TypoTools-Homepage im FAQ-Bereich gesammelt. Dem Lizenznehmer wird empfohlen, vor Kontakt mit dem Support diese FAQ-Sammlung zu konsultieren. Des Weiteren erfolgt der Support via E-Mail.

5.8  Bezüglich der Nutzung der Lite-Version von TypoTools 4 besteht kein Anspruch auf Support.

5.9  Ein Anspruch auf Support und Gewährleistung besteht nicht, falls der Lizenznehmer eine Fehlfunktion von TypoTools durch unsachgemäße Bedienung oder vorsätzlich herbeigeführt hat bzw. ein Schaden durch sorgfältige Datensicherung vermeidbar gewesen wäre. Fehler und Mängel, die auf eine beschädigte oder fehlerhafte Installation von Microsoft Word, ein anderes Word-Add-In oder den Leistungsumfang von Microsoft Word zurückführbar sind, sind von der Gewährleistung durch den Lizenzgeber von TypoTools ebenfalls ausgeschlossen.

5.10 TypoTools 4 stellt im Rahmen der Weiterentwicklung und Anpassung neue Funktionen bereit, die erst mit der kommenden Word-Version (Word 2010 bzw. Word 14) in vollem Umfang vom Nutzer eingesetzt werden können. Hinsichtlich dieser neuen Funktionen besteht Seitens des Nutzers keinerlei Anspruch auf Funktionalität, Support und Gewährleistung. Für den Fall, dass sich nach Veröffentlichung der kommenden Word-Version herausstellen sollte, dass diese neuen (oder ältere) Funktionen von TypoTools sich als nicht mit der finalen Version von Word 2010 kompatibel erweisen sollten, behält sich der Autor das Recht vor, diese Funktionen ersatzlos aus TypoTools zu entfernen.

5.11 Der Autor haftet nicht für Schäden, die im Rahmen der Distribution von TypoTools durch Software oder Dienstleistungen von Dritten entstanden sind. Dies betrifft sowohl Softwareleistungen durch eingesetzte Setup-Programme sowie Schäden durch unsachgemäße Abwicklung des Zahlungsverkehr durch Reseller. Support hinsichtlich der Funktionalität der Setup-Routinen ist vom Autor nur im Rahmen der ihm von Entwicklerseite zur Verfügung gestellten Möglichkeiten zu leisten.

6    Haftung 

6.1  Der Lizenzgeber haftet außerhalb der Gewährleistung nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit (auch von Erfüllungsgehilfen), bei Verletzung von Leib und Leben sowie nach dem Produkthaftungsgesetz.

6.2  Im Falle von Datenverlusten auf Seiten des Lizenznehmers ist die Haftung der Höhe nach auf Schäden begrenzt, die bei ordnungsgemäßer Datensicherung entstanden wären.

6.3  Eine Haftung für Schäden wird ausgeschlossen, wenn diese dadurch entstanden sind, dass der Lizenznehmer seinen oben aufgeführten Sorgfaltspflichten nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist, eine Fehlfunktion durch unsachgemäße Bedienung von TypoTools grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt hat oder die mit dem TypoTools-Installationspaket installierten Dateien nachträglich und nicht durch TypoTools selbst verändert worden sind. Letzterer Fall schließt ausdrücklich eine Haftung im Falle von durch Makroviren verursachte Schäden aus, die nicht die TypoTools-Dokumentvorlagen im Installationspaket befallen haben, sondern nach der Installation zu einer Veränderung der Dateien TypoTools.dot oder TypoTools2007.dotm geführt haben.

7    Schlussbestimmungen 

7.1  Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam werden oder gegen geltendes Recht verstoßen, sollen diese im gegenseitigen Einvernehmen der Vertragsparteien durch rechtlich wirksame Bestimmungen ersetzt werden, die den ursprünglichen Bestimmungen am nächsten kommen. Die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages bleiben davon unberührt.

Hinweise:

Microsoft Word ist ein eingetragenes Markenzeichen der Firma Microsoft. Mit diesem Hinweis wird auf eine gesonderte Kennzeichnung im Fließtext dieser EULA verzichtet.

Veränderungen des Textes oder am Inhalt dieser EULA sind anderen Personen als dem Lizenzgeber strengstens untersagt!

Kontaktadresse des Autors:

Michael Lenz

Wasserfuhr 104d

32108 Bad Salzuflen

E-Mail: webmaster@mlenz.de

Informationen im Internet unter:

http://www.typotools.de

http://www.typotools.org

http://www.mlenz.de

http://www.michael-lenz.de

TypoTools-EULA, Fassung vom 28.08.2009, © 2009 Michael Lenz

 

Abbruch  

EULA akzeptieren

 

Copyright © 2001–2017 Michael Lenz. Alle Rechte vorbehalten.