TypoTools 4 Banner

  Startseite > Produkte > Systemanforderungen

 

Systemvoraussetzungen für TypoTools 4

  • Microsoft Word 2000, 2002, 2003, 2007, 2010 (32-bit oder 64-bit) oder 2013 (32-bit oder 64-bit)1

  • ca. 30 MB freier Speicherplatz auf dem Installationslaufwerk

  • Microsoft Windows 2000, XP, Vista, Windows 7 (32-bit oder 64-bit) oder Windows 8 (32-bit oder 64-bit)

  • Bildschirmauflösung von mindestens 1024x768 Pixel

  • Regions- und Sprachoptionen auf "Deutsch (Deutschland)" erforderlich für Layoutänderungen

  • Microsoft .net-Framework (mind. Version 2.0, Version 3.5 empfohlen)

  • Die Ausführung von Makros in Word wird zugelassen (eventuell manuell in Word unter "Extras > Makro > Sicherheit" einzustellen").

  • Einige Funktionen (wie Kapitälchen oder Mediävalziffern) erfordern die Verfügbarkeit von Expert-Fonts oder OpenType-Fonts auf dem System.2

Im Gegensatz zur Version 3 erfordert TypoTools ab Version 4 das Microsoft .net-Framework (mind. Version 2.0, Version 3.5 empfohlen) zur Ausführung verschiedener Funktionen außerhalb von Microsoft Word (Begrüßungsdialog, vereinfachte Einbindung von Add-In und Ribbon, Deinstallation von Add-In und Ribbon im Rahmen der Deinstallation von TypoTools). Die Dokumentvorlagen selbst sind in Word auch ohne ein installiertes Framework lauffähig, wobei dann auf die zuvor genannten Funktionen verzichtet werden muss. In einigen Fällen ist es möglich, dass im Begrüßungsdialog trotz installiertem .net-Framework 2 Fehlermeldungen angezeigt werden. Bitte installieren Sie in diesen Fällen die aktuellste Fassung des .net-Frameworks. Weitere Informationen finden Sie im TypoTools-Benutzerhandbuch.

 

1 Alle Informationen beziehen sich auf die Vollversion von Word 2010 oder Office 2010 bzw. 2013. In Word Starter 2010 bzw. Click-to-Run-Installationen (virtuelle Installation) können Features von TypoTools nicht oder nur eingeschränkt verfügbar sein und eine Einbindung als Add-In/Ribbon mitunter nicht möglich sein. Als Regel gilt hier, dass TypoTools auch in der Standard- und Professional-Version funktioniert, wenn die Lite-Version funktioniert. Ein Test der Lite-Version vor dem Erwerb einer Standard- oder Professional-Version wird daher dringend empfohlen.

2 Geeignete Expert- und OpenType-Fonts werden vorausgesetzt und sind nicht im Lieferumfang von TypoTools enthalten. Von TypoTools können nur Zeichen dieser Schriftarten verarbeitet werden, die in Word über den Symbol-Einfügen-Dialog angesteuert werden können.

 

Copyright © 2001–2017 Michael Lenz. Alle Rechte vorbehalten.