TypoTools 4 Banner

  Startseite > Produkte > Versionsvergleich

Versionsvergleich

Die folgende Tabelle gibt einen detaillierten Überblick über die Funktionen der Lite-, Standard- und Professional-Version von TypoTools 4:

 

 

TypoTools 4

Versionen

Lite

Standard

Professional

Preis für Einzellizenz (in Euro)2

kostenfrei

29,00

49,00

Einsatz auf bis zu … PCs

beliebig 1 2

Nutzungseinschränkungen1

nur privat nur privat

privat und/oder
kommerziell

Kostenfreie Updates auf Folgeversionen innerhalb der Version 4

k.A.

Allgemeine Funktionen

 

 

 

Lauffähig unter Microsoft Word 2000, 2002, 2003, 2007 und 2010

Nahtlose Integration in Word 2007 mittels Ribbon-Technologie

Automatische Installationsroutine mit freier Wahl des Installationsverzeichnisses

Unterstützung mehrerer Benutzer unter einem Betriebssystem

Benutzerdefinierte Installation als Add-In, Ribbon und/oder Vorlage

Vereinfachte Verwaltung der Installation des Add-Ins und Ribbons

Umfangreiche Dokumentation und aus Word heraus aufrufbare Hilfe

Neuer Begrüßungsdialog, über den sämtliche Verwaltungsfunktionen und Hilfsangebote schnell erreichbar sind

Neues rahmenloses Design sämtlicher TypoTools-Dialoge
(nicht unter der 64-bit Variante von Word 2010!)

Auswahl von vier Farbvarianten für die TypoTools-Dialoge

Beispieltext per Klick einfügen oder entfernen

Typografisch optimierte Formatvorlagen

Funktion zum Ersetzen von Schriften im Dokument

Manuelles Einfügen typografischer Leerzwischenräume
(Geviert, Halbgeviert, etc.)

Manuelles Einfügen von Anführungszeichen verschiedener Typen

Unterschneidung aktivieren/deaktivieren per Klick

Blocksatztools (Verminderung oder Erhöhung von Wortabstand und/oder Laufweite für gewählten Absatz, Zeile oder Markierung)

Hervorhebung der Wortabstände in einem Dokument

Freie Verzeichniswahl für die Speicherung der TypoTools-Einstellungsdateien (in der Professional-Version einschließlich der Profildateien)

Duplizieren eines Dokuments mit einem Mausklick (bspw. für Fälle, in denen die neuen OpenType-Features von Word 2010 bei älteren Dokumenten trotz Konvertierung in das docx-Format und trotz vorhandener OpenType-Fonts3 nicht funktionieren)

Anlegen und Verwalten von benutzerdefinierten Profilen, in denen die Einstellungen der Hauptfunktionen von TypoTools gespeichert werden (ein Profil erfasst zugleich die Einstellungen des Dokumentlayouts, der Automatischen Konvertierung, der Schnellkorrektur sowie des Anführungszeichentyps zur Direkteingabe von Anführungszeichen)

Dokumentlayout optimieren

     

Dokumentlayout ändern per Klick (mit empfohlenen Standardvorgaben für die Seiteneinrichtung)

Kolumnentitel einfügen per Klick

Anlegen von Profilen für die Einstellungen des Dokumentlayouts

Automatische Konvertierung (Allgemein)

     

Automatische Anpassung der Leerzeichenbreite bei Abkürzungen, etc. in einem Dokumentbereich

Benutzerdefinierte Auswahl, Änderung und Neudefinition von Abkürzungen

Automatische Korrektur von »Bis«-Strichen, Auslassungspunkten und Entfernen doppelter Leerzeichen

Benutzerdefinierte Änderung und Überarbeitung der Grundwerte für angepasste Leerzeichen

Durchführung der Konvertierung von Leerzeichen, Ligaturen und Laufweitenausgleich in einem Arbeitsschritt mit einem Dialog

Automatische Ermittlung der im Dokument enthaltenen Ligaturen, der aktuellen Laufweite pro Schrift und der benutzten Anführungszeichen

Automatische Anpassung der Leerzeichenbreite im gesamten Dokument (Fließtext, Fußnoten, etc.)

Fortschrittsanzeige des laufenden Konvertierungsprozesses

Funktion zum Hervorheben der Änderungen, die durch die Automatische Konvertierung am Dokument durchgeführt wurden.

Formatierung von Abkürzungen für Folgeseiten (mit oder ohne Abkürzungspunkt) im gesamten Dokument ("S. 45f." versus "S. 45f")

Kalibrierungshilfe zur Einstellung der Grundwerte von in der Breite verminderten Leerzeichen

Anlegen von Profilen für die Einstellungen der Automatischen Konvertierung

Ligaturen (Automatische Konvertierung)

     

Automatisches Einfügen oder Entfernen von Standardligaturen (ff, fi, fl,ffi, ffl) für eine Schriftart in einem Dokumentbereich

Einfügen oder Entfernen von Ligaturen im gesamten Dokument

Ligaturen einfügen/entfernen für beliebig viele Schriftarten in einem Arbeitsschritt

Einbezug von drei benutzerdefinierten Ligaturen

Automatische Korrektur von Ligaturen anhand einer Wörterbuch-basierten Ausnahmen-Liste

Laufweitenausgleich (Automatische Konvertierung)

     

Automatischer Ausgleich der Laufweite einer Schrift in einem Dokumentbereich

Ausgleich nach empfohlenen oder benutzerdefinierten Vorgabewerten

Automatischer Laufweitenausgleich für das gesamte Dokument

Laufweitenausgleich für beliebig viele Schriftarten in einem Arbeitsschritt

Anführungszeichen (Automatische Konvertierung)

     

Automatische Konvertierung von Anführungszeichen einer Sprache in eine andere in einem Dokumentteil

Automatische Konvertierung von Anführungszeichen im gesamten Dokument in einem Schritt

Festlegung eines benutzerdefinierten Typs von Anführungszeichen

OpenType/Expert-Funktionen (Automatische Konvertierung)

     

Einfügen von echten Kapitälchen für beliebig viele Grundschriften
(setzt OpenType- oder Expert-Fonts voraus)3

Automatische Umwandlung von Versalziffern in Mediävalziffern für einzelne Dokumentteile oder das gesamte Dokument
(setzt OpenType- oder Expert-Fonts voraus)3

Schnellkorrektur

     

Ein-Klick-Korrektur von Anführungszeichen, Auslassungspunkten,
Bis-Strichen, doppelten Leerzeichen und Folgeseiten-Abkürzungen
(Fließtext, Fußnoten- und Endnoten-Bereich)

Ein-Klick-Korrektur von automatisch in Word 2010 gesetzten Ligaturen (diese bleiben durchsuchbar und führen nicht zu Rechtschreibfehlern)

Auswahl, welche Ligaturen Word 2010 automatisch im Text darstellen soll.

Definition von Ausnahmen (Begriffe, bei denen Word keine Ligatur setzen soll) in Word 2010

Funktion zum Hervorheben von Zeichenkombinationen mit potentiellen Ligaturen in Word 2010

Funktion zum Hervorheben der Änderungen, die durch die Schnellkorrektur am Dokument durchgeführt wurden.

Korrektur von Ligaturen in Word 2010 anhand einer Wörterbuch-basierten Ausnahmen-Liste

Anlegen von Profilen für die Einstellungen der Schnellkorrektur

       

Erläuterung der benutzten Symbole:

 

Im Vergleich zur Vorgängerversion TypoTools 3 neues oder überarbeitetes Feature.

 

In der Version vorhandene Funktion.

   

 

In der Version nicht verfügbare Funktion.

1 Eine Lizenz ist jeweils auf einen Lizenznehmer (eine Person) beschränkt.

2 Preisangabe als unverbindliche Preisempfehlung inkl. Mehrwertsteuer.

3 Geeignete OpenType-Fonts werden vorausgesetzt und sind nicht im Lieferumfang von TypoTools enthalten. Von TypoTools können nur Zeichen dieser Schriftarten verarbeitet werden, die in Word über den Symbol-Einfügen-Dialog angesteuert werden können. Das Einfügen von echten Kapitälchen und Mediävalziffern innerhalb von Feldfunktionen (wie automatisch generierten Seitenzahlen, Querverweisen und Überschriftenverweisen in Kopfzeilen) ist technisch nicht möglich.

Copyright © 2001–2017 Michael Lenz. Alle Rechte vorbehalten.